Woche für Seelische Gesundheit

Die 4. KölnBonner Woche für Seelische Gesundheit findet in diesem Jahr vom 6. bis 15. Oktober statt. Weitere Informationen hier.

 

 

Outsider Art - aus Begeisterung für diese besondere Kunst wird eine stiftungseigene Sammlung

Wir freuen uns sehr, dass es gelungen ist nun eine Ausstellung mit einer Auswahl aus unserer Sammlung auf die Beine zu stellen. Sie können die Ausstellung bis Januar 2018 in Haan besuchen! Hier finden Sie alle Informationen.

 

 

Herzlich Willkommen

Seelische Gesundheit – unsere Aufgabe
„Wir stellen uns hinter die Feststellung, dass es keine Gesundheit ohne psychische Gesundheit gibt. Psychische Gesundheit ist von zentraler Bedeutung für das humane, soziale und wirtschaftliche Kapital der Nation und sollte daher als integraler und wesentlicher Teil anderer Politikbereiche wie z.B. Sozialwesen, Bildung und Beschäftigung betrachtet werden.“ (Europäische Erklärung der EU-Gesundheitsminister, Helsinki 2005)

Die Arbeit der Eckhard Busch Stiftung basiert auf drei wesentlichen Säulen:
Sie fördert die Projekte und Angebote, die Betroffenen und Angehörigen direkte Unterstützung bieten. Des Weiteren unterstützt die Eckhard Busch Stiftung sowohl ideell als auch materiell Initiativen und organisiert eigene Projekte, mit dem Ziel die Akzeptanz von Menschen mit psychischen Erkrankungen in unserer Gesellschaft zu verbessern. Darüber hinaus unterstützt sie Projekte zur Förderung von Wissenschaft und Forschung auf dem Gebiet der psychischen Erkrankungen und deren Ursachen bzw. Behandlungsmöglichkeiten.

Die Eckhard Busch Stiftung ist seit dem 31. August 2010 eine rechtsfähige Stiftung im Regierungsbezirk Köln. 



Unsere Stiftung in Bildern



Geförderte Projekte

Theatergruppe foufouway

Die Theatergruppe foufouway mit Menschen mit Psychiatrie-Erfahrungen und großer Begeisterungsfähigkeit für die wunderbaren Möglichkeiten des Theaters, besteht nun seit 4 Jahren und wird seit mehreren Jahren von der Eckhard Busch Stiftung gefördert.

Alle Förderprojekte im Überblick finden Sie hier ...

mehr

Veranstaltungen und Kooperationen

Grenzenlos - Borderline erkennen, behandeln, überwinden

Die Eckhard Busch Stiftung organisiert erstmals einen Informationstag, der sich einer einzelnen psychischen Erkrankung widmet, der Borderline-Persönlichkeitsstörung. Der Tag richtet sich an Betroffene, Angehörige, Freunde und andere Interessierte.

Alle weiteren Veranstaltungen und Kooperationen finden Sie hier ...

mehr


Kalender

21.09.2017

16.15 - 18.15 h, VHS-Studienhaus am Neumarkt, Cäcilienstr. 35

Das Psychose-Forum lädt psychiatrie-erfahrene Menschen, Angehörige, beruflich und ehrenamtlich in der Psychiatrie Tätige sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger zum Erfahrungsaustausch ein: als gleichrangige Experten in jeweils eigener Sache. Wir wollen einander besser verstehen lernen, gegenseitige Vorurteile und Berührungsängste abbauen und auch neue Perspektiven für die Zukunft entdecken.

Der Tag der Stiftungen ist ein bundesweiter Aktionstag, an dem dezentral öffentlichkeitswirksame Aktionen von gemeinnützigen Stiftungen durchgeführt werden. Das Projekt ermöglicht es gemeinnützigen Stiftungen, ihre Kommunikation zu bündeln, um mehr Menschen über die gesellschaftliche Bedeutung von Stiftungen und das Stiften zu informieren.

05.10.2017

16.15 - 18.15 h, VHS-Studienhaus am Neumarkt, Cäcilienstr. 35

Das Psychose-Forum lädt psychiatrie-erfahrene Menschen, Angehörige, beruflich und ehrenamtlich in der Psychiatrie Tätige sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger zum Erfahrungsaustausch ein: als gleichrangige Experten in jeweils eigener Sache. Wir wollen einander besser verstehen lernen, gegenseitige Vorurteile und Berührungsängste abbauen und auch neue Perspektiven für die Zukunft entdecken.

18:00 - 20:30 Uhr, Cäcilienstraße 29-33, FORUM Volkshochschule, Im Museum am Neumarkt, 50667 Köln

Vorläufiges Programm der Auftaktveranstaltung:

18:00 Uhr: Eröffnung / Grußwort
- Begrüßung durch Elfi Scho-Antwerpes; Stadt Köln
- Begrüßung durch Prof. Dr. Wolfgang Goetzke, Stiftung Aktion gemeindenahe Psychiatrie Köln

18:20 Uhr: Kabarettistische Darbietung
- Willibert Pauels

18:45 Uhr: Podiumsdiskussion zum Thema
„Seelische Gesundheit und Digitalisierung – ein Widerspruch?“
- Dr. Elisabeth Rohrbach, Tagesklinik Alteburger Straße, Köln
- Willibert Pauels, Köln
- Kristina Wilms, ARYA-App, Berlin
- Dr. Max Wunderlich, Central Krankenversicherung, Köln

20:00 Uhr: Der Glückschor
- Leitung: Max Weise, Köln

20:15 Uhr: Ausklang bei kleinem Imbiss / Besuch der (Buch-) Ausstellung

Eintritt frei

Keine Anmeldung nötig

Weitere Informationen

Rund um den Tag der Seelischen Gesundheit findet die Woche für Seelische Gesundheit statt. Weitere Informationen hier.

19:00 - 21:30 Uhr, Amélie Thyssen Auditorium, Fritz-Thyssen-Stiftung, Apostelnkloster 13-15, 50672 Köln

Das Symposium wird von der Eckhard Busch Stiftung im Rahmen der Woche für seelische Gesundheit ausgerichtet. Weitere Informationen hier.

19:00 - 21:30 Uhr, Fritz-Thyssen-Stiftung, Apostelnkloster 13-15, 50672 Köln

Depressionen nehmen zahlreichen Menschen den Antriebswillen. Film, Buch und Podiumsdiskussion geben vielschichtige Einblicke in die weitverbreitete Erkrankung.

Die Veranstaltung wird von der Eckhard Busch Stiftung im Rahmen der Woche für seelische Gesundheit ausgerichtet. Weitere Informationen hier.

 


 

 

19.10.2017

16.15 - 18.15 h, VHS-Studienhaus am Neumarkt, Cäcilienstr. 35

Das Psychose-Forum lädt psychiatrie-erfahrene Menschen, Angehörige, beruflich und ehrenamtlich in der Psychiatrie Tätige sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger zum Erfahrungsaustausch ein: als gleichrangige Experten in jeweils eigener Sache. Wir wollen einander besser verstehen lernen, gegenseitige Vorurteile und Berührungsängste abbauen und auch neue Perspektiven für die Zukunft entdecken.

09.11.2017

16.15 - 18.15 h, VHS-Studienhaus am Neumarkt, Cäcilienstr. 35

Das Psychose-Forum lädt psychiatrie-erfahrene Menschen, Angehörige, beruflich und ehrenamtlich in der Psychiatrie Tätige sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger zum Erfahrungsaustausch ein: als gleichrangige Experten in jeweils eigener Sache. Wir wollen einander besser verstehen lernen, gegenseitige Vorurteile und Berührungsängste abbauen und auch neue Perspektiven für die Zukunft entdecken.

23.11.2017

16.15 - 18.15 h, VHS-Studienhaus am Neumarkt, Cäcilienstr. 35

Das Psychose-Forum lädt psychiatrie-erfahrene Menschen, Angehörige, beruflich und ehrenamtlich in der Psychiatrie Tätige sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger zum Erfahrungsaustausch ein: als gleichrangige Experten in jeweils eigener Sache. Wir wollen einander besser verstehen lernen, gegenseitige Vorurteile und Berührungsängste abbauen und auch neue Perspektiven für die Zukunft entdecken.

07.12.2017

16.15 - 18.15 h, VHS-Studienhaus am Neumarkt, Cäcilienstr. 35

Das Psychose-Forum lädt psychiatrie-erfahrene Menschen, Angehörige, beruflich und ehrenamtlich in der Psychiatrie Tätige sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger zum Erfahrungsaustausch ein: als gleichrangige Experten in jeweils eigener Sache. Wir wollen einander besser verstehen lernen, gegenseitige Vorurteile und Berührungsängste abbauen und auch neue Perspektiven für die Zukunft entdecken.

Programm folgt

Programm folgt

22.02.2018

16.15 - 18.15 h, VHS-Studienhaus am Neumarkt, Cäcilienstr. 35

Das Psychose-Forum lädt psychiatrie-erfahrene Menschen, Angehörige, beruflich und ehrenamtlich in der Psychiatrie Tätige sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger zum Erfahrungsaustausch ein: als gleichrangige Experten in jeweils eigener Sache. Wir wollen einander besser verstehen lernen, gegenseitige Vorurteile und Berührungsängste abbauen und auch neue Perspektiven für die Zukunft entdecken.

Das rote Sofa auf der Bühne des Theaters im Bauturm steht wieder bereit, dieses Mal für Gerd Köster.

Weitere Informationen folgen hier.

08.03.2018

16.15 - 18.15 h, VHS-Studienhaus am Neumarkt, Cäcilienstr. 35

Das Psychose-Forum lädt psychiatrie-erfahrene Menschen, Angehörige, beruflich und ehrenamtlich in der Psychiatrie Tätige sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger zum Erfahrungsaustausch ein: als gleichrangige Experten in jeweils eigener Sache. Wir wollen einander besser verstehen lernen, gegenseitige Vorurteile und Berührungsängste abbauen und auch neue Perspektiven für die Zukunft entdecken.

Programm folgt

22.03.2018

16.15 - 18.15 h, VHS-Studienhaus am Neumarkt, Cäcilienstr. 35

Das Psychose-Forum lädt psychiatrie-erfahrene Menschen, Angehörige, beruflich und ehrenamtlich in der Psychiatrie Tätige sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger zum Erfahrungsaustausch ein: als gleichrangige Experten in jeweils eigener Sache. Wir wollen einander besser verstehen lernen, gegenseitige Vorurteile und Berührungsängste abbauen und auch neue Perspektiven für die Zukunft entdecken.

Programm folgt

19.04.2018

16.15 - 18.15 h, VHS-Studienhaus am Neumarkt, Cäcilienstr. 35

Das Psychose-Forum lädt psychiatrie-erfahrene Menschen, Angehörige, beruflich und ehrenamtlich in der Psychiatrie Tätige sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger zum Erfahrungsaustausch ein: als gleichrangige Experten in jeweils eigener Sache. Wir wollen einander besser verstehen lernen, gegenseitige Vorurteile und Berührungsängste abbauen und auch neue Perspektiven für die Zukunft entdecken.

03.05.2018

16.15 - 18.15 h, VHS-Studienhaus am Neumarkt, Cäcilienstr. 35

Das Psychose-Forum lädt psychiatrie-erfahrene Menschen, Angehörige, beruflich und ehrenamtlich in der Psychiatrie Tätige sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger zum Erfahrungsaustausch ein: als gleichrangige Experten in jeweils eigener Sache. Wir wollen einander besser verstehen lernen, gegenseitige Vorurteile und Berührungsängste abbauen und auch neue Perspektiven für die Zukunft entdecken.

17.05.2018

16.15 - 18.15 h, VHS-Studienhaus am Neumarkt, Cäcilienstr. 35

Das Psychose-Forum lädt psychiatrie-erfahrene Menschen, Angehörige, beruflich und ehrenamtlich in der Psychiatrie Tätige sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger zum Erfahrungsaustausch ein: als gleichrangige Experten in jeweils eigener Sache. Wir wollen einander besser verstehen lernen, gegenseitige Vorurteile und Berührungsängste abbauen und auch neue Perspektiven für die Zukunft entdecken.

07.06.2018

16.15 - 18.15 h, VHS-Studienhaus am Neumarkt, Cäcilienstr. 35

Das Psychose-Forum lädt psychiatrie-erfahrene Menschen, Angehörige, beruflich und ehrenamtlich in der Psychiatrie Tätige sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger zum Erfahrungsaustausch ein: als gleichrangige Experten in jeweils eigener Sache. Wir wollen einander besser verstehen lernen, gegenseitige Vorurteile und Berührungsängste abbauen und auch neue Perspektiven für die Zukunft entdecken.

21.06.2018

16.15 - 18.15 h, VHS-Studienhaus am Neumarkt, Cäcilienstr. 35

Das Psychose-Forum lädt psychiatrie-erfahrene Menschen, Angehörige, beruflich und ehrenamtlich in der Psychiatrie Tätige sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger zum Erfahrungsaustausch ein: als gleichrangige Experten in jeweils eigener Sache. Wir wollen einander besser verstehen lernen, gegenseitige Vorurteile und Berührungsängste abbauen und auch neue Perspektiven für die Zukunft entdecken.

05.07.2018

16.15 - 18.15 h, VHS-Studienhaus am Neumarkt, Cäcilienstr. 35

Das Psychose-Forum lädt psychiatrie-erfahrene Menschen, Angehörige, beruflich und ehrenamtlich in der Psychiatrie Tätige sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger zum Erfahrungsaustausch ein: als gleichrangige Experten in jeweils eigener Sache. Wir wollen einander besser verstehen lernen, gegenseitige Vorurteile und Berührungsängste abbauen und auch neue Perspektiven für die Zukunft entdecken.



Aktuelles