Förderung

Die Eckhard Busch Stiftung unterstützt mit ihren Mitteln Projekte und Initiativen, die psychisch Kranken und deren Angehörigen direkt Unterstützung bieten, die die Akzeptanz von Menschen mit psychischen Erkrankungen in unserer Gesellschaft verbessern, sowie Projekte zur Förderung von Wissenschaft und Forschung auf dem Gebiet der psychischen Erkrankungen und deren Ursachen bzw. Behandlungsmöglichkeiten.

Die Eckhard Busch Stiftung ist eine kleine und noch junge Stiftung, dementsprechend erfolgt die Fördervergabe, die Stiftung ist operativ und fördernd tätig. Bitte beachten Sie, dass die Eckhard Busch Stiftung keine Einzelfälle unterstützt, gleich welcher Art, die Satzung der Stiftung schließt dies explizit aus.

Richtlinien für die Antragstellung auf Förderung durch die Eckhard Busch Stiftung

Die Eckhard Busch Stiftung verfährt bei der Vergabe von Fördermitteln sehr sorgfältig und nach der Maxime, dass alle Projekte und Initiativen ausführlich in Augenschein genommen werden. Für Förderanträge nutzen Sie bitte ausschließlich das Formular. Die Förderanträge sind bitte nur auf dem Postweg oder per E-Mail einzusenden.

Das Formular für Ihre Antragsstellung finden Sie hier.

Die Anschrift lautet:
Eckhard Busch Stiftung
Lindenallee 24
D-50968 Köln

info(at)eckhard-busch-stiftung.de

Jeder Antrag unterliegt einer Einzelfallentscheidung. Ein Rechtsanspruch auf Gewährung von Leistungen durch die Stiftung besteht nicht.

Die detaillierten inhaltlichen Vorgaben für die Vergabe von Stiftungsmitteln für Förderungs- und Unterstützungsmaßnahmen ergeben sich aus der gültigen Satzung der Eckhard Busch Stiftung, § 2 „Stiftungszweck“.

Die Eckhard Busch Stiftung unterstützt gemäß ihrer Satzung Projekte und Initiativen, die die Akzeptanz von Menschen mit psychischen Erkrankungen in unserer Gesellschaft verbessern. Des weiteren fördert sie Projekte und Initiativen, die Betroffenen und Angehörigen direkt Unterstützung bieten, sowie Projekte zur Förderung von Wissenschaft und Forschung auf dem Gebiet der psychischen Erkrankungen und deren Ursachen bzw. Behandlungsmöglichkeiten.

Über die Vergabe von Fördermitteln entscheidet der Vorstand. Gegebenenfalls wird er dabei durch den Beirat beraten. Es erfolgt keine Unterstützung von Einzelpersonen.

Das Ziel der Stifter ist es langfristig alle drei wesentlichen Bereiche des Stiftungszwecks möglichst ausgewogen zu unterstützen und damit eine sinnvolle Verteilung zu erreichen.

Eine Maxime bei der Vergabe von Fördermitteln ist, dass die Eckhard Busch Stiftung Initiativen und Projekte nur fördert, nachdem sich ein Vorstandsmitglied das Projekt persönlich vor Ort angesehen hat und/oder sich intensiv mit dem Projekt, den Verantwortlichen und den Entwicklungschancen auseinander gesetzt hat. Große Sorgfalt, Diversifikation und die nachhaltigen Wirkmechanismen stehen bei der Auswahl der zu fördernden Projekte im Vordergrund. Darüber hinaus spielen ein angemessenes Kosten-Nutzen-Verhältnis, eine potentielle Übertragbarkeit, sowie Projekte mit Vorbildcharakter und besonders ungewöhnliche, bzw. innovative Ideen und Konzeptionen eine Rolle bei der Förderentscheidung.

Hier finden Sie sukzessive diejenigen Projekte, die von der Eckhard Busch Stiftung gefördert werden.

2021

Kindergeburtstag im Museum für Kinder psychisch erkrankter Eltern – mit den Museen der Stadt Köln

Seelenschlau – Aufklärungs- und Informationsprojekt für die Kleinen

Sporttherapie zur Behandlung von ADHS hundgestützt (ADHundS)

2020

DGSP verleiht Forschungs- und Nachwuchspreis

Genusstraining für Kinder und Jugendliche mit Essstörungen

Pilot-Projekt für Betroffene von Essstörungen in Bonn

2019

Forschungsprojekt „Erzählen oder Nicht Erzählen? – Ein Gruppenprogramm für Überlebende eines Suizidversuchs zur Unterstützung bei Offenlegungsentscheidungen“

Die Zielgruppen der geförderten Projekte sind Betroffene und deren Angehörige. Die Eckhard Busch Stiftung hat sich zum Ziel gesetzt, diese Personengruppen mit Hilfe von Beratungs- und Unterstützungsprogrammen unterschiedlichster Art zu unterstützen und deren Leiden zu mildern.

Die Stiftung möchte gewährleisten, dass möglichst viele Betroffene und Angehörige eine umfassende und langfristige Unterstützung erhalten. Eine Unterstützung von Einzelpersonen ist daher ausgeschlossen.