Veranstaltungstipps

Hier finden Sie empfehlenswerte Veranstaltungen.


Lesung "Dir werd ich helfen" - Ein Werkstattkrimi von Cornelia Schmitz

14. Mai 2018 um 20 Uhr, Café InSide, Am Rinkenpfuhl 46, 50676 Köln

Eintritt frei

Hier finden Sie den Flyer zur Lesung.


Ausstellung "An Ver Wandlungen"

In Berlin ist am 22. April die Ausstellung An Ver Wandlungen angelaufen. Präsentiert werden Märchenbilder von Achim Freyer und Künstler*innen aus der Kunstwerkstatt Mosaik Berlin, der Malwerkstatt der Lebenshilfe Bad Dürkheim e.V., dem Kunsthaus KAT 18 Köln, der Kraichgauer Kunstwerkstatt Sinsheim und der Kreativen Werkstatt der Diakonie Stetten e.V. In Zusammenarbeit mit dem Museum Haus Cajeth Heidelberg. Dauer bis 16. September 2018.


Dibujos de Cuba - Outsider Art aus Havanna

Noch bis zum 27. Mai 2018 ist im Kunsthaus Kannen, Münster, die Ausstellung Dibujos de Cuba, Outsider Art aus Havanna zu sehen.


Ausstellung "Helden" im Rahmen von Sommerblut 2018

Ort: Galerie KUNSTHAUS KAT18, Kartäuserwall 18, 50678 Köln

Vernissage mit Superhelden DJ-Set: Sonntag, 16:00 Uhr
Dauer: 06.- 20. Mai, Di.–Sa. 11:00 – 18:00 Uhr

Special: Afterwork-Party mit DJ Horst:
Dienstag, 8. und 15. Mai, 17:00–19:00 Uhr

In dieser Ausstellung dreht sich alles um Helden, Stars und den Starkult. Helden sind schön und haben meistens einen starken Körper. Sie helfen anderen Menschen. Oft sind diese Menschen in einer Not. Dafür werden Helden berühmt und verehrt. Stars sind die Helden der Gegenwart. Für manche sind das Schlagerstars wie Dieter Bohlen, Helene Fischer und Florian Silbereisen. Für andere sind es Sportstars wie Michael Schumacher. Und dann gibt es noch Superhelden wie Wonder Woman und Superman.
In Bildern und Zeichnungen beschäftigen sich die Künstler und Künstlerinnen der KAT18-Ateliergemeinschaft mit der Frage: Warum machen Helden uns Menschen glücklich? Warum wollen wir in ihrer Nähe sein?

Mit Arbeiten von Horst Theissen, Susanne Kümpel, Nicole Baginski, Michael Müller, Buket Isgören, Nico Randel, Anna Rossa, Souleymane Fall, Geiss & Vogel und anderen.


Sommerblutfestival

6. - 21. Mai 2018

Im Mittelpunkt des diesjährigen Kulturfestivals steht der menschliche KÖRPER. In Tanz- und Theateraufführungen, Ausstellungen und Musik zeigt SOMMERBLUT den Körper als Quelle von Lust und Frust. In insgesamt 32 Produktionen mit über 225 Künstlern an 23 Veranstaltungsorten. Alle Veranstaltungen im Überblick findet man hier.

SOMMERBLUT, das „Festival der Multipolarkultur“, versteht sich als inklusives Kulturfestival. Der Inklusionsbegriff wird bewusst weit gefasst: es geht um körperliche und kognitive Merkmale, Lebensformen, Wertesysteme, Traditionen, Glaubensrichtungen – all das, was die Identität eines jeden Menschen und den täglichen Diskurs in unserer Gesellschaft bestimmt.