Projekt KidKit.de

Was ist KidKit?

KidKit.de ist ein seit 2003 bestehendes internetbasiertes Informations-, Beratungs- und Hilfsangebot für Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 18 Jahren, die in Familien mit Suchterkrankungen, Gewalt und/oder psychischen Erkrankungen aufwachsen. Es handelt sich um ein Kooperationsprojekt der Drogenhilfe Köln e.V. und KOALA e.V. Zudem unterstützt das Deutsche Institut für Sucht- und Präventionsforschung (DISuP) der Katholischen Hochschule NRW das Projekt hinsichtlich der wissenschaftlichen Begleitforschung.

Nach Darstellungen vieler Experten stellen elterliche Suchtstörungen, psychische Störungen und Gewalt - einzeln und vor allem in Kombination - die größten Risiken für eine gesunde psychische Entwicklung im Kindes- und Jugendalter dar. Indem KidKit diese Gefährdungen im Rahmen von Psychoedukation und Beratung direkt aufgreift, wird ein Beitrag zur selektiven Prävention und Frühintervention sowie zur Förderung der psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen geleistet.

Wie hilft KidKit?

KidKit liefert betroffenen Kindern und Jugendlichen altersgerechte, fundierte und ausführliche Informationen zu den Themen „Sucht und Familie“, „Häusliche Gewalt“ sowie „Psychische Erkrankungen in der Familie“ und bietet ihnen vor allem die Möglichkeit der Kontaktaufnahme und Beratung an. Der Schwerpunkt dabei liegt in einer qualifizierten, kostenlosen und anonymen E-Mail- und Chat-Beratung und bei Bedarf in einer Weitervermittlung an passgenaue Therapie- und Beratungseinrichtungen vor Ort. Die besondere Stärke dabei ist die Anonymität und Niedrigschwelligkeit des Projekts, die zu einer erhöhten Erreichbarkeit von den betroffenen, oftmals unter enormen Angst- und Schuldgefühlen leidenden und nicht selten sozial isoliert aufwachsenden Kindern und Jugendlichen führt.

Im Rahmen des Projekts entstanden das Musikvideo "Komm, wir schaffen das!" und der Videoclip "Du bist nicht allein!", die sich an betroffene Kinder und Jugendliche richten.

Öffentlichkeitsarbeit

Darüber hinaus versucht KidKit durch verschiedene öffentlichkeitswirksame Aktionen, die Gesellschaft für die Themen Sucht, Gewalt und psychische Erkrankungen in der Familie zu sensibilisieren und auf die Belastungen und emotionalen Bedürfnisse der betroffenen Kinder und Jugendlichen aufmerksam zu machen. Zuletzt wurde dazu mit prominenter Unterstützung ein Popmusiksong geschrieben und ein Musikvideo gedreht.

Finanzierung

Da KidKit ein spenden- und projektfinanziertes Angebot mit vielen ehrenamtlichen Mitarbeitern/innen ist, sind wir auf Förderung und finanzielle Unterstützung angewiesen, um das Projekt aufrechterhalten zu können. Aus diesem Grund bedanken wir uns überaus herzlich bei der Eckhard Busch Stiftung für die Förderung in diesem Jahr.