Aktion "600 Leben" - Gemeinsam Suizide verhindern

Für den Welttag der Suizidprävention am 10. September 2016 haben sich viele Akteure aus den Bereichen Suizidprävention und Seelische Gesundheit zusammengeschlossen. Gemeinsam starten sie dieses Jahr zum dritten Mal die Aktion “600 LEBEN”. Sie beinhaltet das symbolische Zusammenkommen von 600 Menschen um 12 Uhr vor dem Brandenburger Tor in Berlin.
Wie in den vergangenen Jahren werden sich die Teilnehmer auf Signal zu Boden fallen lassen. Sie bleiben so lange liegen, bis ihnen die Hand gereicht wird. Die Botschaft dahinter lautete: Wir verlieren jedes Jahr 600 junge Leben durch Suizid. Reiche Deine Hand und hilf uns, Suizide zu verhindern!
Nach den vielen mutigen Statements Prominenter zum Thema psychische Erkrankungen im vergangenen Jahr, zählen wir in diesem Jahr darauf, dass möglichst viele prominente Unterstützer den Teilnehmern der Aktion symbolisch aufhelfen. Mit ihrer Vorbildfunktion und medialer Präsenz können sie dazu beitragen die Themen Suizid und Depression zu enttabuisieren. Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Eckhard Busch Stiftung unterstützt die Aktion als Kooperationspartner.