Filmvorführung „Wir sind hier“ – Ein Film mit Kindern psychisch kranker Eltern für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Am 20. September zeigt die Eckhard Busch Stiftung in Kooperation mit Psychiatrie-Filme den Film "Wir sind hier" mit anschließender Podiumsdiskussion in der Fritz Thyssen Stiftung in Köln. Die Produktion dieses Dokumentarfilms von Psychiatrie-Filme unter der Regie von Andrea Rothenburg in Kooperation mit Louise Larbanoix von Aladin e.V. und wellengang.hamburg wurde von der Eckhard Busch Stiftung, der HAG und der Kroschke Kinderstiftung unterstützt.

Wenn ein Elternteil psychisch erkrankt, ist der Leidensdruck der Kinder groß. Viel zu oft stehen sie mit ihren Sorgen und Ängsten allein da und werden übersehen. Es gibt bisher kaum unterstützendes Filmmaterial, mit dem sich Kinder in schwierigen Situationen identifizieren können. 

In diesem Film kommen Kinder psychisch erkrankter Eltern zu Wort und sprechen über ihr Erlebtes, ihre Gefühle, ihre Sorgen, ihre Wünsche und geben ihre Erfahrungen weiter, um auch andere Kinder zu unterstützen und ihnen Mut zu machen. Es ist ein gutes Gefühl für Kinder zu erleben, dass sie nicht allein sind und dass es auch andere Kinder gibt, denen es ähnlich geht. 

"Dieser Film wird einen Beitrag dazu leisten, bessere Bedingungen für Kinder von erkrankten Eltern in dieser Gesellschaft zu schaffen. Er wird Menschen ermutigen hinzugucken, Kinder wahrzunehmen und sie zu unterstützen. Vielen Menschen ist nicht bewusst, in welch schwierigen Situationen sich Kinder oftmals befinden, in denen sie dringend Hilfe brauchen," erklärt die Regisseurin des Films Andrea Rothenburg.

Hier finden Sie den Einladungsflyer zur Veranstaltung.